Recycling von Silofolien leicht gemacht

Ab sofort beginnen schweizweit 100 Sammelstellen unter dem Dach des Systems ERDE Schweiz mit der Sammlung von gebrauchten Agrarkunststoffen, um diese dann dem Recycling zuzuführen.

image

Kunststoffe sind wertvolle Rohstoffe. Damit auch gebrauchte Agrarkunststoffe wieder in den Kreislauf gelangen und neue Produkte daraus entstehen, wurde ERDE Schweiz gegründet, ein Verein, der ein Rücknahme- und Recyclingsystem für Siloballenfolien, Siloabdeckfolien, Unterziehfolien und Netze organisiert.

Aus gebrauchten Folien werden Rohstoffe

Ab sofort werden im System ERDE Schweiz Folien und Netze gesammelt und dort, wo lokale Recyclingkapazitäten bereits ausgeschöpft sind, in die EU zu spezialisierten Recyclingbetrieben exportiert. In diesen werden die Kunststoffe gewaschen, zerkleinert und wieder zu Granulaten eingeschmolzen. Diese sogenannten Kunststoffrezyklate werden dann zu neuen Produkten weiterverarbeitet – zum Beispiel zu Agrarfolien, Baufolien, Folienbeuteln oder Gartenmöbeln. Aus einer Tonne gesammelter Erntekunststoffe können Rezyklate für beispielsweise 12.500 reissfeste 80-Liter-Kunststoffbeutel gewonnen werden. Recycling von Kunststoffen reduziert den CO2-Ausstoss und hält das erdölbasierte Material im Kreislauf. Das ist aktiver Klimaschutz.

Gemeinsam Verantwortung übernehmen – Kosten tief halten

Hersteller, Landwirte, Sammelstellen-Betreiber – alle Beteiligten übernehmen gemeinsam Verantwortung. Sie sorgen zusammen mit dem Systembetreiber RIGK dafür, dass Erntekunststoffe über stoffliche Verwertung erfolgreich in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden. «Wenn alle mitmachen, dann funktioniert das System – in Deutschland werden so schon rund 60% der gebrauchten Folien wieder eingesammelt», betont Kurt Röschli, Geschäftsführer von ERDE Schweiz.

Finanziert wird das System durch Beiträge der Hersteller der Produkte. Diese Beiträge helfen dann, die Kosten für Logistik und Weiterverarbeitung möglichst niedrig zu halten. Viele der Sammelstellen haben bereits Kunststoffe gesammelt, werden die Rücknahme aber dank der Herstellerunterstützung je nach Kanton bis zu 30% unter denen der Kehrichtverbrennung anbieten können. Neben den Entsorgern fungieren auch Maschinenringe, Händler und Lohnunternehmer neu als ERDE-Sammelstellen.

► Sammelstellen finden

–––––––––––-

Über ERDE Schweiz

ERDE Schweiz ist ein Rücknahme- und Recyclingsystem für Folien und Netze in der Schweiz, das aktiv zu nachhaltiger Agrarwirtschaft in der Futtermittelproduktion und im Obst- und Gemüseanbau beiträgt. Der unabhängige Verein ERDE Schweiz, ein assoziiertes Mitglied des Dachverbands der Schweizer Kunststoffindustrie KUNSTSTOFF.swiss, ist zusammengesetzt aus Herstellern, Händlern, Entsorgern und Partnerverbänden. Heute zählen bereits die Händler Aemisegger Agro-Bedarf, Herzog Hornussen AG, Interfol AG und Läderach Agro, die Hersteller ASPLA S.A., Berry bpi Agriculture, Duoplast AG, Piippo OYJ, Rani Plast, RKW Agri GmbH & Co. KG, TAMA Group, Trioworld GMBH sowie die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V., die InnoRecycling AG, KUNSTSTOFF.swiss, Lohnunternehmer Schweiz und die RIGK GmbH zu den Mitgliedern von ERDE Schweiz.